Management

 

Die Entscheidung sich als Franchisenehmer selbständig zu machen, stand für Thomas Kronefeld schon ab 1993 fest. Bereits damals hatte er mit den Verantwortlichen von s.Oliver bzgl. zwei Objekten in Siegburg und einer Filiale in Köln intensive Verhandlungen geführt, was schließlich am nicht vorhandenen Eigenkapital des damaligen 26 jährigen scheiterte.

In seinen Funktionen als Geschäftsführer oder Direktor in führenden Einzelhandelsunternehmen hat er in den Folgejahren in Top-Management-Funktionen unternehmerische Verantwortung übernommen. Bereits mit 26 Jahren führte Kronefeld ein mittelständisches Modehaus mit 60 Mitarbeitern als Geschäftsleiter und drei Jahre später war er mit 29 Jahren jüngster deutscher Kaufhof Geschäftsführer der Krefelder Dependance.

Als Kronefeld fünf Jahre später den Sprung in den vertikalen Handel mit dem niederländischen Unternehmen WE Fashion wagte, konnte er erstmals seine organisatorischen Fähigkeiten bei der Verantwortung von 24 Filial-Übernahmen in Deutschland beweisen. Nach drei Jahren schaffte er nachhaltigen Umsatz - und Ergebniswachstum und stellte die Weichen für die weitere Expansion des Unternehmens in Deutschland. 

Der 37-jährige nutzte 2004 sein berufliches Netzwerk und wechselte zu s.Oliver als Retail Operations Manager Deutschland. In seiner fast fünfjährigen Tätigkeit konnte er sich beruflich erheblich weiterentwickeln und wurde zum Retail Operations Manager Europa und schließlich zum International Director Retail ernannt.

Nach fünf Jahren bei s.Oliver wechselte Thomas Kronefeld zum Modekonzern Gerry Weber als Geschäftsführer für Retail, Online und Expansion und betreute neben den deutschen Filialen als Geschäftsführer auch die Ländergesellschaften UK, Belgien, Österreich, Schweiz, Spanien, Polen und  Dänemark. Zwischen 2009 und 2012 konnte er mit seinem Team den Umsatz und Ertrag nahezu verdreifachen. Als Lohn für seine erfolgreiche Tätigkeit wurde sein zweijähriger Geschäftsführervertrag Ende 2011 um fünf weitere Jahre verlängert.

 

Durch schwerwiegende private Umstände konnte Thomas Kronefeld seiner Geschäftsführertätigkeit ab September 2012 nicht mehr nachkommen und einigte sich mit seinem Arbeitgeber auf eine Vertragsauflösung im November 2012. Nach sechsmonatiger familiärer Auszeit wurde Kronefeld im März 2013 als Geschäftsführer Retail, Online, Expansion und Architektur bei s.Oliver berufen. Hier war er für mehr als 3000 Mitarbeiter weltweit und für einen hohen dreistelligen Millionenumsatz verantwortlich. Nach Veränderungen in der Managementstruktur und unterschiedlicher Auffassung der weiteren strategischen Ausrichtung einigten sich s.Oliver und Thomas Kronefeld In freundschaftlichen und einvernehmlichen Gesprächen Ende 2014 den Geschäftsführervertrag aufzuheben. Dies war auch zeitgleich der Schritt in die Selbständigkeit und damit die Geburt der TK Fashion Group am 20.11.2014.